Beauty-Food Blaubeermuffins

16:58

Heidelbeere oder regional auch Blaubeere genannt ist die Lieblingsfrucht meines kleinen Sohnes.

Die Heidelbeere ist das beste Obst was man am Obststand bekommen kann.

Die Heidelbeersaison beginnt im Juli und endet im September. Heidelbeeren haben einen geringen Zuckergehalt, d.h. : 100 g Heidelbeere enthalten nur 36 Kalorien. Da freut sich doch die Figur, oder?

Desweiteren enthalten Heidelbeeren das Vitamin C, dieses Vitamin kurbelt die Produktion von Kollagenen an. Wir werden quasi von innen aufgepolstert. Ein weiteres Vitamin ist das Schönheits-Vitamin E.
Da die Heidelbeere leider sehr druckempfindlich ist und zudem schnell schimmelt, sollte sie zugig aufgebraucht werden. Sie eignen sich aber auch gut zum einfrieren, falls man mal keine Zeit hat um sie weiter zu verarbeiten.

So, genug der ganzen Theorie, kommen wir zum Rezept.

Blaubeermuffins


Ihr benötigt:

100 g Kichererbsenmehl


125 g normales Mehl

100 g zerlassene Butter

150 g Zucker

2 Eier

100 g Schmand

1 Prise Salz

1 Päckchen Backpulver

230 g Blaubeeren


Los geht´s:

Backofen auf 200 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Heidelbeeren kurz unter kaltem Wasser abbrausen und abtropfen lassen.

Butter , Zucker , Eier und Schmand schaumig rühren. Mehl, Kichererbsenmehl, Backpulver und die Prise Salz zusammenmischen und zur Buttermischung hinzufügen. Vorsichtig mit dem Rührlöffel unterrühren.

Etwas mehr als die Hälfte der Heidelbeeren locker unter den Teig heben.

Den Teig mit Hilfe eines Eisportionierers in das vorbereitete Muffinblech füllen und die restlichen Heidelbeeren jeweils auf die einzelnen Formen verteilen.

25 - 30 Minuten backen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und servieren.


Guten Appetit!

You Might Also Like

0 Kommentare

Was wäre ein Blog ohne Kommentare? Wir freuen uns über jeden einzelnen.

Seiten

Popular Posts